top of page

Medienmitteilung Dezember 2022

Aktualisiert: 7. Dez. 2022

GLUG23 – der neuartige, nationale Treffpunkt für Bier- und Getränkeproduzenten ist AUSVERKAUFT! – Dies bestätigt die grosse fachliche Akzeptanz und bietet Besuchern eine geballte Ladung an Informationen.

Aarau, Dezember 2022 – Die GLUG23 mauserte sich in den letzten Monaten zum grossen Event für die Getränkebranche. Über 85 Aussteller und Partner füllen die Ausstellung mit Innovationen und das Forum im Stall mit spannenden Vorträgen. Tickets für die GLUG23 vom 2.&3. Februar 2023 in der alten Reithalle in Aarau können unter www.glug.swiss/tickets gelöst werden.


"Bis zur letzten Minute durften wir Anmeldungen von Ausstellern entgegennehmen, das ist nicht selbstverständlich» wird Christian Rudin, Co-Initiant der GLUG23 zitiert. Und in der Tat repräsentiert das Ausstellerverzeichnis des ersten nationalen Treffpunktes der Getränkebranche das «who is who» der Zulieferer. Kleine Firmen wie ein mobiler Abfüllservice, aber auch nationale und internationale Grössen - Firmen wie Bucher Unipektin, Resilux oder Bühler sind an der GLUG23 vertreten. Neben den Schweizer Firmen sind sogar internationale Firmen aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien und England mit von der Partie.


Gesamte Wertschöpfungskette wird abgedeckt

Es ist den Organisatoren gelungen, die gesamte Wertschöpfungskette der Getränkeproduktion, von den Rohstoffen über die Verarbeitung und Abfüllung, Gebinden und Auszeichnung bis hin zur Qualitätssicherung und Reinigung in der Ausstellung abzubilden. Fritz Züger, welcher als Co-Initiant und Bierbrauer die Thematische Ausrichtung der Veranstaltung verantwortet, zeigt sich hoch erfreut: „Das es uns gelungen ist, bereits bei der ersten Durchführung ein solch breites Angebot zu präsentieren ist hoch erfreulich. So werden Besucher aus allen Bereichen wie Bier, Wein, Saft, Spirituosen und Mineralwasser spannende Produkte und Dienstleistungen finden“.


Innovatives Veranstaltungsformat

Beim Veranstaltungsformat haben Züger und Rudin Ihre langjährige Erfahrung als Aussteller und Veranstalter einfliessen lassen. Abwechslungsreich für den Besucher und effizient für den Aussteller. Das Konzept wirkt sympathisch und bietet viele Möglichkeiten sich auszutauschen.


Ein Rahmenprogramm mit starken Partnern

Im Forum im Stall werden zwei Tage lang Vorträge von Ausstellern und nationalen Partnern abgehalten. Swiss Food Research und die Standortförderung des Kantons Aargau widmen sich ganz der Innovation. Foodaktuell bespricht mit Branchengrössen das Thema Zuckerreduktion. Viele weitere Beiträge wie zum Thema Mehrweg oder Schweizer Rohstoffe warten auf die Besucher.

Der Netzwerkabend am Donnerstag vereint rund 250 Lieferanten und Getränkeproduzenten sowie Vertreter der Politik und Verbände zum Austausch. Die Verköstigung der Brauer Challenge-Biere und musikalische Unterhaltung bieten einen ansprechenden Rahmen.


Pressekontakt:

Christian Rudin

christian.rudin@ruuf.ch

+41 79 810 46 50


www.glug.swiss












132 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page